SELBST GETESTET 3: NACHHALTIGE BLOCKADEN

Der 3. Teil meiner kleinen Selbst-Getest-Serie thematisiert ewas in meinem Leben was alle, die mich kennen vermutlich nicht glauben können. Und es ist doch auch bei mir da.

Ich bin ein unglaublich optimistischer und fröhlicher Mensch, der mit seiner guten Laune und seinem Lachen (fast) jeden anstecken kann. Auch kann ich andere motivieren zu ihrer Kraft und Stärke zu finden. Wie habe ich es auf meiner Coachingseite Menschen Unterwegs genannt: Meine Weggeschenke für sie sind Stärkung ihres Selbstvertrauens und immer eine Portion Lachen im Gepäck.
Wie kommt es also, dass auch ich nachhaltige (=beständige) Blockaden habe, die verhindern, dass meine eigene Energie frei fließen kann? Wie es sich für eine Personalerin und Coach “gehört” habe ich in meiner 14jährigen Tätigkeit immer Coachs als mein “Fremdblick auf meinen blinden Fleck” gehabt. Und ich habe Techniken gelernt mit meinen Blockaden umzugehen. Was meine Wege sind, um meine manchmal echt hartnäckigen Blockaden zu lösen und/oder in Bewegung zu bringen, möchte ich euch hier erzählen.
%d Bloggern gefällt das: